"Ja, leider hat die Postproduktion jetzt über ein halbes Jahr lang gedauert. Das lag unter anderem auch daran, dass Anastasia Gusakov, die den Schnitt leitete, für einige Monate nach England gegangen ist, und Lukas Haber, welcher uns ebenfalls beim Schnitt unterstützt hat, erst eingearbeitet werden musste. Prinzipiell sagt man ja aber, dass die Vorproduktion genau so lange dauert wie die Postproduktion, daher liegen wir trotzdem sehr gut in der Zeit", erklärt Patricia Frischko, die bei "Flatmate" zusammen mit Julia Luderschmid und Carina Macaluso die Produktionsleitung inne hatte.

Dreharbeiten letzten Sommer

Die Dreharbeiten zu Bayreuths erster Sitcom hatten nämlich schon im Juli letzten Jahres stattgefunden. Worum geht's? Finn hat gerade das Abi hinter sich und fängt nun zu studieren an. In Bayreuth. Mehr als das Studium locken aber Erlebnisse mit seiner großen WG, der Alkohol, Parties und die schöne Eva. Mit viel Situationskomik und ein bisschen Lokalkolorit hat ein ganzes Team von Medien- und Theater-Studenten der Uni Bayreuth die Sitcom "Flatmate" als Abschlussprojekt ihres Studiums realisiert.