POTTENSTEIN. Es ist soweit. Die Faust-Festspiele haben eine neue Heimat gefunden. Auf dem Anwesen von Harald Niklas im Klumpertal sei ausreichend Platz und „die Kulisse ist traumhaft und beeindruckend“, sagt Geschäftsführer Uwe Vogel beim Pressetermin am Montag. Nun müsse einiges für das kommende Jahr vorbereitet werden.