Gegen 10 Uhr fuhr der 41-jährige Forchheimer mit seinem Jaguar F-Type auf der A9 in Richtung Süden. Wegen seiner zu hohen Geschwindigkeit kam er im Kurvenbereich auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern. Das Auto kam nach rechts von der Fahrbahn ab und schleuderte etwa 50 Meter durch den Böschungsbereich.

Der 41-Jährige blieb glücklicherweise unverletzt. Sein stark beschädigtes Fahrzeug war jedoch nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden dürfte im mittleren fünfstelligen Eurobereich liegen. Ihn erwartet nun ein Verfahren wegen einer Ordnungswidrigkeit nach der Straßenverkehrsordnung.