Polizeimeldung Während Auseinandersetzung Messer gezogen

Symbolbild: © Nordbayerischer Kurier

MARKTREDWITZ, LKR. WUNSIEDEL. Polizeiliche Ermittlungen kommen auf zwei junge Männer zu, die am frühen Sonntagmorgen bei einer handfesten Auseinandersetzung einen anderen Mann verletzten und einer der Tatverdächtigen dabei auch ein Messer zog.


Kurz nach 1 Uhr kam es vor einer Diskothek im Günthersweiherweg zu dem Streit, in dessen Verlauf die zwei Männer einem 18-jährigen Marktredwitzer Verletzungen im Gesicht zufügten. Der Leichtverletzte sprach eine zufällig vorbeikommende Streifenbesatzung an. Dabei äußerte er auch, dass einer der zwei Täter ein Messer gezogen hätte und damit auf ihn einstechen wollte. Sein Bekannte habe ihn jedoch davon abgehalten. Die Beamten konnten den 19 Jahre alten Haupttäter und seinen 17-jährigen Freund kurz darauf im Rahmen der Fahndung feststellen. Beide ergriffen sogleich die Flucht. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf und konnten nicht nur alle zwei Tatverdächtigen festnehmen, sondern auch das weggeworfene Messer auffinden und sicherstellen. Der Haupttäter wurde zur Abwehr weiterer Gefahren über Nacht in Gewahrsam genommen. Derzeit ermitteln die Beamten unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung und hinsichtlich des Einhandmessers wegen des Führverbotes nach dem Waffengesetz.


 

0 Kommentare

Kommentieren

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading