Gegen 9.15 Uhr befuhr der junge Pole mit seinem Lastkraftwagen die A9 in Richtung Berlin. Im Bereich der Baustelle bei Himmelkron sicherte zu dieser Zeit eine Streife der Verkehrspolizei Bayreuth eine Unfallstelle samt Faltpylone und Nissenleuchte ab. Als der Sattelzugfahrer die Unfallstelle passierte, überfuhr er das Sicherungsmaterial der Polizei und zerstörte dieses. Es entstand ein Schaden von etwa 500 Euro. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern setzte der Mann seine Fahrt fort. Die Bayreuther Verkehrspolizisten merkten sich jedoch das Kennzeichen und gaben dieses schnell an die Kollegen aus Hof weiter. Einer Streife gelang es dann den Fahrer samt Fahrzeug an der Anschlussstelle Münchberg-Nord anzuhalten. Gegen den Polen wird wegen eines Vergehens des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.