Polizeimeldung Rotlicht missachtet - drei Leichtverletzte

Symbolbild: © Nordbayerischer Kurier

HOF. Drei leicht verletzte Personen und ein Gesamtsachschaden von rund 33.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls von Montagmittag im Stadtgebiet. Die aufnehmenden Beamten der Polizei Hof ermitteln nun wegen fahrlässiger Körperverletzung.


Gegen 11 Uhr befuhr eine 37-jährige Frau aus dem Landkreis Hof mit ihrem Audi die Hochstraße in Richtung Kreuzsteinstraße. Im Fond ihres Wagens befand sich die neunjährige Tochter. Gleichzeitig fuhr eine 69 Jahre alte Frau aus dem Landkreis Wunsiedel mit ihrer 85-jährigen Schwester in einem Opel von der Poststraße kommend in Richtung Westendstraße.
Nach bisherigen Erkenntnissen übersah die 37-Jährige eine rote Ampel und fuhr in den Kreuzungsbereich ein. Hierbei kam es zum rechtwinkligen Zusammenstoß beider Fahrzeuge, die anschließend gegen eine Hauswand und einen Ampelmast schleuderten.
Die Insassen des Audis und die Fahrerin des Opels erlitten infolgedessen leichtere Verletzungen. Ein Rettungsdienst brachte die Personen zu weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus.
Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung der beiden Fahrzeuge kam es zu geringfügigen Verkehrsstörungen. Die Feuerwehr unterstützte die Verkehrsmaßnahmen. Gegen die Unfallverursacherin leiteten die Polizeibeamten ein strafrechtliches Ermittlungsfahren ein.


 

0 Kommentare

Kommentieren

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading