Hofer Polizeibeamte kontrollierten die Fahrerin eines VW Passat gegen 0.45 Uhr in der Yorckstraße. Bei der Überprüfung ihrer Personalien stellte sich schnell heraus, dass die 35-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Des Weiteren machte die VW-Fahrerin den Eindruck, unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln zu stehen. Ein freiwilliger Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamin und bestätigte somit die Vermutung der Beamten. Daher musste die Frau sich noch einer Blutentnahme unterziehen. Die Polizeibeamten leiteten ein Strafverfahren wegen mehrerer Delikte ein.