Polizeimeldung Mit hoher Geschwindigkeit gegen Sattelzug geprallt

Symbolbild: © Nordbayerischer Kurier

A73 / BAMBERG. Drei zum Teil schwerverletzte Autoinsassen waren die Folge eines Verkehrsunfalles am frühen Montagnachmittag auf der A73 bei Bamberg. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Euro Die Autobahn in Richtung Nürnberg musste für zirka zwei Stunden komplett gesperrt werden.


Gegen 13.30 Uhr war ein 72-jähriger Mercedes-Fahrer auf der Autobahn A73 vom Kreuz Bamberg in Richtung der Anschlussstelle Memmelsdorf unterwegs. Dort war zu dieser Zeit eine Tagesbaustelle eingerichtet und es kam zu einem Rückstau. Bereits bei der Annäherung an das Stauende kam der Fahrer aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte die Aussenschutzplanke. Anschließend kollidierte er mit einem vor ihm fahrenden Mercedes Vito, bevor er mit unverminderter Geschwindigkeit in das Heck eines langsam am Stauende fahrenden Sattelzuges prallte.
Hierbei wurde der 72-Jährige in seinem Wagen eingeklemmt und erlitt schwerste Verletzungen. Er musste von der Feuerwehr befreit und anschließend notärztlich versorgt werden. Auch seine 67-jährige Beifahrerin sowie der 54 Jahre alte Fahrer des Mercedes Vito wurden verletzt und kamen in Krankenhäuser.
Für die Dauer der Unfallaufnahme durch die Verkehrspolizei Bamberg und die anschließende Fahrbahnreinigung war die A73 in Fahrtrichtung Nürnberg bis zirka 15.30 Uhr komplett gesperrt.


 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading