Gegen 12.50 Uhr wollte der junge Mann aus dem Landkreis Kronach in einem Supermarkt in der Weißenbrunner Straße mehrere Waren an der Kasse bezahlen. Hierzu übergab er der Kassiererin zwei 20-Euro-Scheine. Aufgrund der Beschaffenheit eines der Geldscheine, wurde die Angestellte jedoch stutzig und informierte die Kronacher Polizei. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei einer der beiden Banknoten um eine sogenannte Totalfälschung. Die Beamten stellten das Falschgeld sicher und nahmen den Tatverdächtigen mit zur Dienststelle. Die Kriminalpolizei in Coburg ermittelt wegen Inverkehrbringens von Falschgeld.