Polizeimeldung Kripo Coburg nimmt Crystal-Dealer fest - Haftbefehl erlassen

Symbolbild: © Nordbayerischer Kurier Quelle: Unbekannt

KRONACH / THÜRINGEN. Wegen Handels mit Crystal nahmen Coburger Kriminalbeamte vergangene Woche einen 28-Jährigen aus Kronach fest. Der Tatverdächtige befindet sich inzwischen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg in Untersuchungshaft.


Gemeinsame Presseerkärung des Polizeipräsidiums Oberfranken und der Staatsanwaltschaft Coburg


Zum Vergrößern bitte klicken
Zum Download des Bildes bitte klicken
Sichergestelltes Crystal, Foto: Polizei
Sichergestelltes Crystal, Foto: Polizei

Seit mehreren Wochen hatten die Beamten des Fachkommissariats den Mann, der mit Crystal in nicht geringer Menge handelte, bereits im Visier. In diesem Zusammenhang konnten sie in Erfahrung bringen, dass der 28-Jährige, zusammen mit einem 33 Jahre alten Komplizen, der als Fahrer fungierte, am Mittwoch, 10. Februar 2021, für ein Rauschgiftgeschäft nach Sonneberg fahren wird.

Daraufhin hefteten sich die Kripobeamten an die Fersen des Duos. Auf der Rückfahrt von Sonneberg stoppten sie dann das Fahrzeug und nahmen beide Männer vorläufig fest. Bei der Durchsuchung der Tatverdächtigen sowie ihres Wagens wurden sie wie erwartet fündig. Insgesamt stellten die Beamten zirka 60 Gramm Crystal und Bargeld im mittleren dreistelligen Bereich sowie die Handys der Männer sicher. Bei seiner Festnahme führte der 28-Jährige auch ein Messer mit sich.

Nach weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei erging am Folgetag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg Untersuchungshaftbefehl gegen den 28-jährigen Beschuldigten. Anschließend brachten ihn Beamte in eine Justizvollzugsanstalt. Sein Komplize muss sich ebenfalls strafrechtlich verantworten.

Die Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft, insbesondere zu weiteren Beteiligten der Rauschgiftgeschäfte, dauern an.