Polizeimeldung Kontrolle zieht mehrere Anzeigen nach sich

Symbolbild: © Nordbayerischer Kurier

HOF. Wegen mehrerer Verstöße muss sich insbesondere ein tschechischer Staatsangehöriger verantworten, den Polizeibeamte aus Hof am späten Samstagabend im Stadtgebiet kontrollierten.


Gegen 23.30 Uhr fiel der Streifenbesatzung der Mercedes in der Stephanstraße auf. Im Rahmen der Überprüfungen fanden die Ordnungshüter bei dem 33-jährigen Fahrzeugführer diverse Gegenstände, die auf den Konsum von Betäubungsmitteln hindeuteten. Zudem ergab ein Drogenschnelltest, dass der Tscheche unter dem Einfluss von Rauschgift stand, worauf der Mann einräumte, Crystal konsumiert zu haben.
Bei der Kontrolle der ausgehändigten Dokumente stellte sich heraus, dass der 33-Jährige nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Die Beamten forschen weiter und es zeigte sich, dass die an dem Mercedes angebrachten, tschechischen Kennzeichen nicht zu dem Wagen gehörten. Bei der Durchsuchung des Autos entdeckten sie die eigentlich dazu ausgegebenen Kennzeichen.
Da zudem Zweifel über die Eigentumsverhältnisse in Bezug auf den Mercedes bestanden, stellten die Beamten den Wagen sicher. Auf den 33-Jährigen kommen Ermittlungen unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung, Kennzeichenmissbrauch, Führen eines Kraftfahrzeugs unter Drogeneinwirkung sowie versicherungs- und steuerrechtlichen Verstößen zu.
Schließlich handelte sich auch der Beifahrer eine Anzeige ein, da die Polizisten bei ihm ein Einhandmesser auffanden, das er nicht hätte mitführen dürfen. Die Sicherstellung des Messers war demnach die Folge.


 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading