Als die Beamten das Haus betraten, wehte ihnen aus einer Wohnung ein deutlich wahrnehmbarer Geruch von Marihuana entgegen. Auf Nachfrage beim Wohnungsinhaber, einem 51-jährigen Rentner, gab der ganz stolz an, dass er sich gerade einen reinziehe und er bat die Beamten zum Nachschauen auch noch in seine Wohnung. Als sie dort eine geringe Menge Marihuana entdeckten und den Mann über die Strafbarkeit belehrten, war seine gute Stimmung dahin. Der Mann wurde ausfällig und er beleidigte die Polizeibeamten mit heftigen Ausdrücken. Zudem zeigte er ihnen den ausgestreckten Mittelfinger. Neben einer Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz hat sich der Rentner auch noch eine Anzeige wegen Beleidigung eingehandelt. Das Rauschgift stellten die Polizisten sicher.