Auf dem Zugklo gefilzt Heroin in der Unterhose

Symbolfoto: dpa

MARKTREDWITZ. Einige Gramm Heroin spürten Fahnder der Grenzpolizei Selb am Freitagmittag in der Unterhose eines 36-Jährigen auf, der im Zug nach Tschechien unterwegs war. Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen übernommen.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, befand sich der Mann aus Köln kurz nach 11 Uhr im Zug zwischen Marktredwitz und Schirnding. Dort trafen ihn die Grenzpolizisten an und unterzogen ihn einer Kontrolle.

Sie entschlossen sich zu einer genauen Durchsuchung in der Zugtoilette, was sich im Nachhinein als lohnenswert herausstellte. In der Unterhose hatte der Zugpassagier, in einer Folie eingewickelt, Heroin im einstelligen Grammbereich versteckt. Daher musste er mit den Beamten den Zug verlassen und ihnen zur Dienststelle folgen.

Er konnte seine Reise erst nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz fortsetzen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading