Unter anderem fanden die Kontrolleure an der Kontrollstelle, in der Zeit von 9 bis 14 Uhr auf Höhe Gattendorf, eine geringe Menge Marihuana. Zwei Fahrer mussten sich wegen des Verdachts der Drogenfahrt einer Blutentnahme unterziehen. Weiterhin entdeckten die Fahnder eine scharfe Gewehrpatrone. Zudem hatte ein Fahrer nicht die erforderliche Fahrerlaubnis für sein Kraftfahrzeug.

Im Bereich des Schwerverkehrs stellten die Beamten zwölf Verstöße fest. Von diesen betrafen zehn die Vorschriften über Lenk- und Ruhezeiten. Einen abfallrechtlichen Verstoß und einen Verstoß nach dem Gefahrgutrecht beanstandeten die Kontrolleure ebenfalls.

Die Fahnder der Finanzkontrolle Schwarzarbeit ermittelten einen Verstoß gegen die Bestimmungen nach dem Mindestlohngesetz. Zudem müssen mehrere Firmen Kraftfahrzeugsteuern nachzahlen. Bei zwei Unternehmen forderten die Beamten noch an Ort und Stelle öffentliche Vollstreckungsschulden in vierstelliger Höhe ein. Erst dann gestatteten die Beamten den Fahrern die Weiterfahrt.