Polizeimeldung Geldautomat gesprengt - Kripo sucht Zeugen

Symbolbild: © Nordbayerischer Kurier

WEIDENBERG, LKR. BAYREUTH. Nach der Sprengung eines Geldausgabeautomaten am frühen Montagmorgen in Weidenberg, dauern die Fahndungsmaßnahmen nach den Tätern weiter an. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen vor Ort aufgenommen und bittet um Mithilfe.


Kontakt zur... / Erste Pressemeldung:

Nach bisherigen Erkenntnissen sprengten mindestens zwei Unbekannte, gegen 2.55 Uhr, den Geldautomat der Bankfiliale in der Bahnhofstraße mittels Einleiten eines Gasgemisches. Kurz darauf ergriffen vermutlich zwei Personen mit einem motorisierten Zweirad, möglicherweise einem Roller, die Flucht in Richtung Sportplatz beziehungsweise Industriegebiet.
Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr trafen kurz darauf bei der Bankfiliale ein. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen mit zahlreichen Streifenbesatzungen verliefen bislang ohne Ergebnis. Die Technische Sondergruppe des Bayerischen Landeskriminalamtes untersuchte in der Folgezeit den Tatort. Anschließend nahmen Kriminalbeamte aus Bayreuth die Ermittlungen vor Ort auf und führten umfassende Spurensicherungsmaßnahmen durch.
Nach derzeitigen Erkenntnissen erbeuteten die Täter kein Bargeld. Der Sachschaden an dem Automat dürfte sich auf einige tausend Euro belaufen. Das Gebäude wurde nicht beschädigt.


  • Wer hat am Montag, um etwa 2.55 Uhr, Wahrnehmungen im Bereich der Bankfiliale in der Bahnhofstraße gemacht?
  • Wem sind in der Zeit von zirka 2.30 Uhr bis 3.30 Uhr, verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge in Weidenberg und Umgebung aufgefallen?
  • Wer kann sonst Angaben machen, die im Zusammenhang mit der Tat stehen könnten?

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Bayreuth unter der Tel.-Nr. 0921/506-0 in Verbindung zu setzen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading