Kurz vor 11 Uhr war der VW-Fahrer mit seinem Wagen in der Kapuzinerstraße unterwegs und geriet alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab. Anschließend prallte sein Auto gegen einen dort geparkten Renault Kangoo. Der Renault wurde anschließend weiter gegen einen ebenfalls geparkten Mercedes Atego geschoben, bevor die Fahrt an einer Hausmauer endete, nachdem noch ein Parkscheinautomat und ein Fahrrad touchiert wurden. Da sich zum Unfallzeitpunkt glücklicherweise keine Passanten in diesem Bereich aufhielten, erlitt niemand Verletzungen. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt etwa 7.500 Euro. Zwei Fahrzeuge mussten durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

Nach ersten Ermittlungen der Bamberger Polizei waren offensichtlich medizinische Probleme beim 66-jährigen Fahrer ursächlich, der von Zeugen aus seinem Fahrzeug geborgen und bis zum Eintreffen des Notarztes in die stabile Seitenlage verbracht wurde. Der Mann kam ins Krankenhaus und ist inzwischen auf dem Weg der Besserung.