Kontakt zur...

Nur unweit des Ebersdorfer Bahnhofs bedrängte der Mann gegen 19.40 Uhr die Fußgängerin auf dem Fußweg, der parallel zur Straße „Birkleite“ verläuft. Die Ebersdorferin setze sich zur Wehr und schrie den Angreifer an. Dieser ließ daraufhin von der Frau ab und flüchtete in Richtung der Hofgasse. Die verständigten Coburger Polizisten konnten trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung den Mann nicht mehr aufgreifen. Er flüchtete unerkannt. Die 33-Jährige verletzte sich durch den Übergriff leicht.

Die Kripo Coburg bittet um Zeugenhinweise zu dem Unbekannten. Der Mann wird wie folgt beschrieben:

- zirka 35 bis 40 Jahre alt
- 180 Zentimeter groß
- Dreitagebart
- dunkle Jeans
- orangenes bzw. rotes Oberteil.
- zwei auffällige Ohrringe im rechten Ohr.

Zeugen, die am Montagabend gegen 19.40 Uhr im Bereich der Straßen Birkleite und Hofgasse verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge bemerkt haben, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 an die Coburger Kriminalpolizeiinspektion zu wenden.