Polizeimeldung Fußgänger von Auto erfasst und schwerst verletzt

Symbolbild: © Nordbayerischer Kurier

B289 / BURGKUNSTADT, LKR. LICHTENFELS. Mit lebensgefährlichen Verletzungen musste am Sonntagfrüh ein junger Fußgänger ins Krankenhaus gebracht werden, nachdem ihn auf der Bundesstraße B289 ein Auto erfasst und überrollt hatte.


Gegen 0.30 Uhr war eine 78-jährige Autofahrerin auf der B289 von Weidnitz Richtung Neuses a.Main unterwegs. Kurz nach dem Ortsausgang von Weidnitz nahm sie unvermittelt eine Person auf der Fahrbahn wahr, konnte jedoch nicht mehr rechtzeitig ausweichen. Sie erfasste mit ihrem Ford den Mann und überrollte ihn. Ersthelfer und die alarmierten Feuerwehren aus Altenkunstadt und Burgkunstadt befreiten den schwerstverletzten 20-Jährigen, der unter dem Ford eingeklemmt war. Aufgrund schwerer multipler Verletzungen bestand Lebensgefahr. Nach der notärztlichen Erstversorgung kam der Mann aus dem Landkreis Lichtenfels ins Krankenhaus. Er stand unter Alkoholeinfluss. Die 78-jährige Autofahrerin erlitt einen Schock. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Coburg wurde ein Sachverständiger im Rahmen der Ermittlungen der Beamten der Polizeiinspektion Lichtenfels hinzugezogen. Für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme war die B289 im Bereich der Unfallörtlichkeit für zirka zweieinhalb Stunden gesperrt. An dem Ford entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro.


 

0 Kommentare

Kommentieren

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading