Um 09.47 Uhr fuhr ein 48-Jähriger mit seinem Audi die A73 in Richtung Suhl. Auf Höhe des Rastplatzes Coburger Forst verlor er aufgrund von Aquaplaning die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte zunächst mit der Mittelleitplanke. Im weiteren Verlauf schleuderte das Auto quer über die Fahrbahn und überschlug sich mehrfach an der dortigen Böschung.
Aufgrund seiner leichten Verletzungen brachte der Rettungsdienst den Audi-Fahrer in ein nahegelegenes Klinikum. Ein ansässiges Abschleppunternehmen musste das fahruntaugliche Fahrzeug bergen.
Die rechte Fahrspur der Autobahn war über eine Stunde gesperrt und Einsatzkräfte mehrerer Feuerwehren waren im Einsatz.