Gegen 22.35 Uhr befuhr ein 19-jähriger VW-Fahrer mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit die Industriestraße in nördliche Richtung. Im Bereich einer Kurve kam der VW Bora des jungen Mannes nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte dort mit einer Straßenlaterne und riss diese aus der Verankerung. Der Wagen schleifte die Laterne mehrere Meter mit sich und kam, nachdem sich das Fahrzeug überschlagen hatte, zum Stehen. Der junge Fahranfänger kam mit schweren, jedoch nicht lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus. Seine beiden 17 und 22 Jahre alten Mitfahrer trugen glücklicherweise nur leichte Verletzungen davon und konnten nach kurzer ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Die angeforderten Feuerwehren Kronach und Höfles kümmerten sich um die Beseitigung der ausgelaufenen Betriebsstoffe. Der total beschädigte Volkswagen musste durch einen Abschleppdienst entfernt werden.