Kurz vor 3 Uhr morgens teilten zwei aufmerksame Bürger eine verdächtige Person mit, die sich am Containerbüro eines Gebrauchtwagenhändlers in der Bayerischen Ostmarkstraße herumtrieb. Als der Verdächtige die beiden erblickte, flüchtete er. Der Grund für die Flucht war schnell erkannt: Der Container war aufgebrochen und Diebesgut lag an der Eingangstür zur Abholung bereit. Die alarmierten Polizeikräfte fahndeten nach dem Tatverdächtigen und konnten ihn unweit des Tatorts festnehmen. Der 22-jährige Marktredwitzer hatte nach derzeitigem Ermittlungsstand zudem zuvor ein Fahrzeug geführt, obwohl er mit knapp einer Promille alkoholisiert gewesen war.
Neben dem besonders schweren Fall des Diebstahls muss sich der Mann nun auch noch wegen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Straßenverkehrsgesetz verantworten. Der entstandene Sachschaden am Container wird auf rund 400 Euro geschätzt.