Ende November und Anfang Dezember 2019 wurden auf der Fahrbahn an der Kreuzung Berliner Allee zur Pilgramsreuther Straße größere Mengen Dachpappennägel festgestellt, wobei es in einem Fall zu einem Reifenschaden kam, weil ein Fahrzeug darüber fuhr. Da sich im Nachgang drei weitere Fahrer mit platten Reifen meldeten, wurden die Ermittlungen diesbezüglich intensiviert. Dabei geriet dann ein älterer Herr aus Rehau ins Visier der Rehauer Polizei, der schließlich auch zugab, die Nägel immer nachts ausgestreut und teilweise auch akribisch aufgestellt zu haben. Hintergrund der Taten ist wohl eine Streitigkeit mit einem der Geschädigten. Der Mann hat sich nun wegen Gefährlicher Eingriffe in den Straßenverkehr und Sachbeschädigung an den Fahrzeugen zu verantworten.