Gegen 1 Uhr kontrollierten Beamte der Bamberger Polizei einen Audi in der Coburger Straße, da dieser mit überhöhter Geschwindigkeit und unsicheren Fahrmanövern auffiel. Bei der Kontrolle beleidigte und bedrohte der offenkundig stark alkoholisierte 32-jährige Autofahrer die Polizisten. Gegen eine angeordnete Blutentnahme wehrte sich der junge Mann vehement und beleidigte neben den Beamten auch den Arzt mit übelsten Ausdrücken. Zudem ermittelten die Ordnungshüter, dass der junge Mann seit einigen Jahren keine gültige Fahrerlaubnis mehr besitzt. Neben der Trunkenheit im Verkehr, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung muss sich der 32-Jährige auch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis strafrechtlich verantworten.