Polizeikontrolle Frau mit 3,44 Promille am Steuer

 Foto: Jens Wolf/dpa

Mit 3,44 Promille erwischte die Polizei eine Autofahrerin. Und das war nicht ihr einziges Vergehen.

Grafenwöhr – Weil sie beim Autofahren telefonierte, hielt die Polizei in Grafenwöhr (Landkreis Neustadt an der Waldnaab) am Dienstag eine 29-jährige Frau an. Die Fahrerin machte einen sehr verwirrten Eindruck, teilten die Beamten mit. In ihrem Wagen rochen die Polizisten zudem Alkohol und testeten die 29-Jährige daraufhin. Dabei versuchte sie, die Polizisten mehrmals in die Irre zu führen, indem sie nur vortäuschte, in das Gerät zu pusten.

Es brauchte mehrere Versuche, bis der Test ein Ergebnis anzeigte. Dieses ließ die Beamten staunen: stolze 3,44 Promille. Da die Polizisten den Verdacht hatte, dass zusätzlich Drogen im Spiel waren, machten sie noch einen Drogenschnelltest mit der Frau. Diesen Test versuchte sie nach Polizeiangaben ebenfalls zu manipulieren. Wie genau, teilten die Beamten nicht mit. Aber auch er fiel positiv aus. Die Frau durfte nicht mehr weiterfahren und musste ihr Auto abstellen. Die Polizisten schickten sie dann noch zur Blutuntersuchung.

 

Bilder