Polizeieinsatz im Saarland Gesuchter Mann versteckt sich in Kleiderschrank

red.48d51c6d-a55c-493a-93fd-baf01cabad16.html" itemprop="author" itemscope itemtype="http://schema.org/Person" style="width: auto;">/dpa">
Die Polizei entdeckte den Mann in einem Kleiderschrank. Foto: IMAGO/YAY Images/IMAGO

Ein 41-Jähriger wird seit Monaten wegen mehrerer Haftbefehl gesucht. Die Polizei vermutet ihn in einem Haus im Saarland – und wird fündig. An einer ungewöhnlichen Stelle.

Über drei Monate lang war die Polizei ihm erfolglos auf der Spur - dann klickten im Kleiderschrank die Handschellen: Ein mit drei Haftbefehlen gesuchter 41-Jähriger ist im saarländischen Losheim am See geschnappt worden und sitzt nun hinter Gittern.

Im Untergeschoss eines Wohnhauses hätten die Beamten ihn in dem verschlossenen Schrank stehend entdeckt, teilte die Polizei am Montagabend mit. Er habe keinen Widerstand geleistet. Die nächsten zwei Jahre werde der Mann wohl nun in einer Justizvollzugsanstalt verbringen, hieß es.

Beamte umstellen Haus

Gegen den 41-Jährigen lag unter anderem ein Haftbefehl wegen Betäubungsmittelbesitzes vor, wie ein Polizeisprecher sagte. Seine Spur habe in den vergangenen Wochen vom Saarland in den rheinland-pfälzischen Donnersbergkreis und von dort wieder ins nördliche Saarland zurück geführt.

Am Sonntag sei dann ermittelt worden, dass der Mann sich in einem größeren Wohnhaus in Losheim am See (Landkreis Merzig-Wadern) aufhielt. Mehrere Beamte hätten sofort das Haus umstellt, andere das gesamte Haus vom Dachgeschoss aus beginnend durchsucht. Dort fanden sie den Mann schließlich in dem verschlossenen Kleiderschrank. Zudem stellten die Polizisten ein gestohlenes E-Bike sicher.

Autor

 

Bilder