Töpen - Ein Duo hat einen Geldautomaten im Landkreis Hof gesprengt und ist danach geflüchtet. Die Explosion an einer Bank in Töpen nahe der bayerischen Landesgrenze zu Thüringen habe sich in der Nacht auf Freitag ereignet, teilte die Polizei mit. Ein Passant habe zwar umgehend die Ermittler alarmiert. Als diese am Ort des Geschehens ankamen, waren die beiden Täter aber schon geflüchtet. Die Suche nach dem Duo blieb trotz der Unterstützung durch einen Polizeihubschrauber vorerst erfolglos. Bei der Explosion sei der Eingang der Bank verwüstet worden. Den Schaden schätzte die Polizei auf einen Wert im niedrigen sechsstelligen Bereich.