Phasenweise besser SpVgg mit respektablem 0:0 gegen Regensburg

Die SpVgg Bayreuth hat ihr zweites Testspiel vor der in drei Wochen beginnenden Drittliga-Saison zwar nicht gewonnen, erfolgreich war es trotzdem. Beim 0:0 gegen Zweitligist Jahn Regensburg vor rund 1250 Zuschauern im oberpfälzischen Rieden waren die Altstädter weit mehr als ein ebenbürtiger Gegner, sondern über weite Strecken sogar spielbestimmend.

Nicht von ungefähr sprach auch Michael Born, der neue Geschäftsführer Sport der SpVgg, von einem überaus gelungenen Test. „Natürlich war das nur ein Vorbereitungsspiel. Das aber hat schon gezeigt, dass die Mannschaft auf einem sehr guten Weg ist.“ Offene Baustellen im Kader, so ergänzte Born, seien aktuell keine zu erkennen.

Wie zuletzt gegen den Bayernligisten Eintracht Bamberg brachte Trainer Thomas Kleine alle derzeit verfügbaren Spieler zum Einsatz.

SSV Jahn Regensburg – SpVgg Bayreuth 0:0 (0:0)

Jahn Regensburg: Weidinger – Faber (71. Saller), Nachreiner, (71. Elvedi), Kennedy (55. Zempelin, 80. Breitkreuz), Guwara (71. Schönfelder) – Viet (71. Gimber), Caliskaner (71. Thalhammer) – Makridis (55. Schmidt, 80. Mees), Gouras (71. Shipnoski) – Yildirim (71. Albers), Zwarts (71. Owusu).

SpVgg Bayreuth: Kolbe – Lippert, Schwarz, Eder, Hemmerich – Andermatt, Kirsch – Nollenberger, Chrubasik, Heinrich – Scheder (1. Hälfte); Zahaczewski – Golla, F. Weber, Moss, T. Weber – Weimar, Stockinger, Latteier, Zejnullahu, Steininger – Ziereis.

SR: Ehrnsperger (Ensdorf).

Zuschauer: 1250.

Autor

 

Bilder