Nach dem ATS Kulmbach, der nach dem unvermittelten Abgang seines Spielertrainers Patrick Werther in personelle Schieflage geraten war, funkt nun eine weitere Mannschaft aus der Kreisliga, Bayreuth-Kulmbach, SOS. Während der ATS aber noch um eine Teilnahme am Spielbetrieb im Kreisoberhaus ringt (wir berichteten), hat der SV Weidenberg den Kampf aufgegeben, weil es schlicht an genug Kreisliga-tauglichen Spielern mangelt.