PEGNITZ. Ein Mann (oder eine Frau) an einer Bahn, ein Schläger, das Runde muss ins Runde: Minigolf ist eine der Sportarten, die trotz Corona prima funktionieren. Trotzdem ist wenig los auf der Anlage hinter dem ASV-Sportheim. Seit Mitte Juni darf die 18 Löcher umfassende Anlage wieder benutzt werden. Ein Anruf bei der Minigolf-Abteilung genügt, dann wird aufgesperrt, die Personendaten aufgeschrieben, das Equipment desinfiziert und schon kann es für ein paar Euro losgehen. Nur im Eingangsbereich herrscht Maskenpflicht.