Pegnitz Einbrecher suchen Schulen heim

Redaktion
Symbolbild. Foto: picture alliance/dpa | Philipp von Ditfurth

Am vergangenen Wochenende verschafften sich Einbrecher gewaltsam Zutritt zu zwei Schulen in Pegnitz. Sie durchsuchten zahlreiche Räume und verursachten einen hohen Sachschaden. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen übernommen.

Unbekannte hebelten in der Zeit von Freitagabend, 17 Uhr, bis Samstagvormittag, 11 Uhr, eine Seitentür der Mittelschule in der Roseggerstraße auf und gelangten auf diese Weise in das Schulgebäude. Dort durchwühlten die Einbrecher das Lehrerzimmer sowie zahlreiche Klassenzimmer. Sie entwendeten mehr als 100 Euro Bargeld. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 10.000 Euro, meldet die Polizei.

Im gleichen Zeitraum drangen die unbekannten Täter in die Realschule in der Stadionstraße ein. Sie durchsuchten das Schulhaus gleichermaßen nach Geld und Wertgegenständen. Dabei hinterließen die Diebe verwüstete Räume und verursachten einen noch nicht abzuschätzenden Schaden.

Aufgrund der Vorgehensweise und der zeitlichen sowie örtlichen Nähe wird von einem Tatzusammenhang ausgegangen. Die Kriminalpolizei Bayreuth bittet Zeugen, die im oben genannten Zeitraum von Freitag auf Samstag in diesem Bereich verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Tel-Nr. 0921/506-0 zu melden.

 

Bilder