ÖPNV im Fichtelgebirge Ab Mai fährt das „3F-Mobil“

Aus dem bekannten „Fichtelgebirgemobil“ – dem Fahrrad- und Freizeitbus – wird ab Mai das „3Fmobil“. Foto: Florian Miedl/Florian Miedl

Der Fahrrad- und Freizeitbus bekommt einen neuen Namen und außerdem zwei Linien in die Fränkische Schweiz. Die Saison beginnt am 1. Mai und dauert bis 1. November.

Wunsiedel - Aus dem bekannten und beliebten „Fichtelgebirgemobil“ – dem Fahrrad- und Freizeitbus im Fichtelgebirge – wird ab Mai das „3Fmobil“. Dieser neue Name steht für das Angebot der Fahrrad- und Freizeitbusse im Fichtelgebirge, im Frankenwald und ab dieser Saison auch für zwei Linien in der Fränkischen Schweiz, das teilt das Landratsamt Wunsiedel mit.

Besonders ist, dass die Linien miteinander verknüpft sind. Damit sind Fahrten von Selb bis nach Kronach, Schleiz oder Pegnitz möglich, vom Fichtelgebirge bis ins Thüringer Schiefergebirge oder auch in das Herz der Fränkischen Schweiz.

Bereits seit dem Jahr 2011 ist der Landkreis Wunsiedel laut der Mitteilung wichtiger Teil dieses nun nochmals erweiterten Fahrrad- und Freizeitbusnetzes, das sich über alle Landkreise des nordöstlichen Oberfrankens und den Saale-Orla-Kreis in Thüringen erstreckt.

Drei Linien

Erschlossen wird das Gebiet des Landkreises durch folgende drei Linien:

  • die Seen- und Fichtelgebirgslinie von Bad Steben über Hof nach Weißenstadt
  • die Main-Eger-Linie von Marktredwitz über Weißenstadt und Bischofsgrün nach Kulmbach sowie
  • die Porzellanlinie von Selb über Wunsiedel nach Fichtelberg.

Die detaillierten Fahrpläne aller drei Linien kann man sich auf der Internetseite http://frankenwald-mobil.de und dort unter dem Stichwort „Fahrpläne“ herunterladen, teilt das Landratsamt Wunsiedel mit.

Umsteigemöglichkeiten zwischen den einzelnen Linien ergeben sich an den Knotenpunkten in Bad Steben, in Weißenstadt und in Wunsiedel.

Reservierungen möglich

Neben der Erweiterung des Liniennetzes in die Fränkische Schweiz wird es zum Start der diesjährigen Fahrradbussaison 2021 einige weitere Neuerungen geben. Zum einen gibt es das neue Reservierungs- und Buchungsportal, bei dem man seinen Fahrtwunsch digital vor dem Fahrtantritt buchen kann (www.fichtelgebirge.bayern/natur/radfahren/radbus-fichtelgebirge)

Zum anderen wird die Saison 2021 um einen Monat verlängert, heißt es in der Mitteilung. Sie wird zum 1. Mai anlaufen und erst am 1. November enden. Der Fahrradbus fährt wie gewohnt an Wochenenden sowie Feiertagen und kann auch ohne Fahrradmitnahme als Ergänzung zum üblichen Nahverkehrsangebot genutzt werden. Die beiden neuen Linien in der Fränkischen Schweiz sollen zum 22. Mai, also am Pfingstsamstag, ihren Betrieb aufnehmen, teilt das Landratsamt mit.

Weitere Informationen zu Tarifen und Linienfahrplänen gibt es unter frankenwald-mobil.de. Allerdings müssen die Passagiere beachten, dass das Tragen einer FFP-2-Maske in den Bussen Pflicht ist.

 

Bilder