PEGNITZ. Man hat sie meist vergessen, die schaurigen Geschichten, die einem als Kind erzählt worden sind. Zumindest die Generation, die noch ohne viel Fernsehen und digitale Medien aufgewachsen sind, fürchtete sich vor Gestalten, die beispielsweise einsamen Wanderern des Nachts auf den Rücken sprangen und pures Entsetzen verbreiteten oder die von der „wilden Jagd“ verfolgt wurden.