Oberfranken Spezialkräfte im Einsatz: Mann droht mit Messer

Ein Bamberger trat am Montagnachmittag Passanten gegenüber mit einem großen Messer auf. Es bestand die Gefahr, dass sich der 41-Jährige selbst oder andere damit verletzt. Die Polizei nahm den Mann in Gewahrsam.

Bamberg - Am frühen Nachmittag teilt ein besorgter Bürger der Polizei Bamberg mit: Ein Mann mit einem Messer in der Hand halte sich an einem offenen Wohnungsfenster im Stadtgebiet auf. Wegen des Verhaltens sei damit zu rechnen gewesen, dass sich der Mann selbst verletzen würde, teilt die Polizei am Montagabend mit.

Zudem war auch eine Gefahr für Unbeteiligte nicht ausgeschlossen. Der Mann habe sich offenbar in einem Ausnahmezustand befunden.

Die Beamten versuchten, mit dem Mann in Kontakt zu treten. Doch dieser reagierte nicht. Die Polizei stufte die Situation als gefährlich ein. Spezialkräfte nahmen den Mann in Gewahrsam. Hierbei wurde er verletzt. Der 41-Jährige kam in ein Krankenhaus.

In der Wohnung stellten die Beamten das große Messer sicher. Nach der Behandlung im Krankenhaus wird der Bamberger in einer psychiatrischen Klinik untergebracht.

 

Bilder