Oberfranken Mann landet nach Beiß-Attacke in Zelle

Der Schriftzug "Polizei" steht auf einem Streifenwagen. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild/dpa

Ein 21-Jähriger aus der Region rastet am frühen Samstagmorgen in der elterlichen Wohnung derart aus, dass die Polizei eingreifen muss.

Lichtenfels - Vor Ort stellte sich heraus, dass der junge Mann aus Lichtenfels stark betrunken war und bereits einer anderen Person in der Wohnung in den Finger gebissen hatte.

Ein freiwillig durchgeführter Schnell-Alkoholtest ergab einen Wert von 2,4 Promille. Aufgrund seines aggressiven Verhaltens wollten die Beamten den 21-Jährigen in Gewahrsam nehmen. Da er damit nicht einverstanden war, mussten die Polizisten Zwang anwenden und den Mann fesseln. Er kam in eine Zelle der Polizei Lichtenfels. Dort konnt er sich ausnüchtern. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung.

 

Bilder