Oberfranken Falscher Handwerker zockt Seniorin ab

Redaktion
Symbolbild. Foto: dpa

Als Mitarbeiter eines Wasserwerkes getarnt, erbeutete ein Unbekannter in der vergangenen Woche Bargeld und Schmuck aus der Wohnung einer Seniorin.  Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen übernommen und mahnt zur Vorsicht.

„Guten Tag, ich würde gerne Ihre Wasserleitungen überprüfen“

Mit diesen Worten verschaffte sich am Mittwoch, 18. Mai, ein vermeintlicher Handwerker Zugang zur Wohnung der Geschädigten in der Kantstraße in Bamberg. Anschließend dirigierte er die Frau unter einem Vorwand ins Badezimmer und ließ sie dort mit der laufenden Handbrause warten, während er seine angeblichen Arbeiten durchführte. Einige Zeit später verabschiedete sich der Mann und verließ die Wohnung.

Die Seniorin bemerkte den Diebstahl Ihrer Wertgegenstände erst eine Woche später und erstattete umgehend Anzeige bei der Polizei. Der Höhe des Entwendungsschadens liegt im fünfstelligen Bereich.

Die oberfränkische Polizei warnt eindringlich vor derartigen Diebstählen, die unter Nutzung einer Legende begangen werden. Bitte bedenken Sie: Tricktäter sind erfinderisch und schauspielerisch begabt. So denken sie sich immer neue „Schachzüge“ aus, die an dieser Stelle nie vollständig aufzuzählen sind.


Umfangreiche Informationen zu diesem Thema finden Sie im Internet unter www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl/trickdiebstahl-in-wohnungen/

 

Bilder