Obere Stadt Kulmbach Betrunkener fährt gegen Laterne neben Außenbereich eines Restaurants

Ein betrunkener Autofahrer hat am Dienstag in den Nachtstunden in der Oberen Stadt in Kulmbach die Kontrolle über seinen Wagen verloren und ist gegen eine Straßenlaterne gerauscht. Wie die Polizei mitteilt, wurde die Laterne durch den Aufprall aus der Verankerung gerissen und zerstörte teilweise noch das Außenmobiliar eines angrenzenden Restaurants. 

Kulmbach - Die Kontrolle über seinen Wagen verlor am Dienstag in den Nachtstunden ein Autofahrer in der Oberen Stadt. Er geriet auf die linke Fahrbahnseite und stieß mit einer dort befindlichen Straßenlaterne zusammen, welche er aus der Verankerung riss und noch teilweise das Außenmobiliar eines angrenzenden Restaurants zerstörte. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizisten aus Kulmbach fest, dass der 31-Jährige unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken stand.

Kulmbach - Gegen 23 Uhr war der Unfallverursacher mit seinem VW Golf auf der Straße "Obere Stadt" in Richtung Innenstadt unterwegs. Plötzlich geriet das Fahrzeug nach links und es kam zum Zusammenstoß mit der Straßenlaterne. Der 31-Jährige blieb unverletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von mehreren tausend Euro.

Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch bei dem 31-Jährigen fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp zwei Promille. In der Folge musste sich der Mann wegen des Verdachts einer Gefährdung des Straßenverkehrs einer Blutentnahme unterziehen. Die Beamten stellten zudem seinen Führerschein sicher. Der Pkw des 31-Jährigen wurde abgeschleppt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme übernahm die Feuerwehr Kulmbach die Absicherung der Unfallstelle und das Abbinden der ausgelaufenen Betriebsstoffe. Mitarbeiter der Stadt Kulmbach sicherten die freiliegenden Stromkabel der Laterne.

 

Bilder

MEISTGELESEN