Oberbayern Tausende Teilnehmer bei "Krachparade" in München

Ein Polizeiauto fährt vor den Teilnehmenden der Demonstration "Krachparade" durch die Maximilianstraße. Foto: Felix Hörhager/dpa

Lautstark sind nach Polizeiangaben bis zu 5000 Teilnehmer bei der "Krachparade" durch die bayerische Landeshauptstadt gezogen. Das Bündnis "Mehr Lärm für München" hatte zu dem Protestzug in der Innenstadt samt Auftakt- und Abschlusskundgebung aufgerufen.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

München (dpa/lby) - Lautstark sind nach Polizeiangaben bis zu 5000 Teilnehmer bei der "Krachparade" durch die bayerische Landeshauptstadt gezogen. Das Bündnis "Mehr Lärm für München" hatte zu dem Protestzug in der Innenstadt samt Auftakt- und Abschlusskundgebung aufgerufen. Mit Musik, Transparenten und Kunstnebel marschierten die Demonstranten am Samstag vom Odeonsplatz über den Gärtnerplatz bis zur Theresienwiese.

Einer Polizeisprecherin zufolge habe es keine besonderen Vorkommnisse gegeben. Es sei aber dem Motto entsprechend "wirklich sehr laut" gewesen. Bei der Einsatzzentrale seien deswegen einige Beschwerdeanrufe eingegangen. Die Polizei regelte überdies den Straßenverkehr.

Nach Angaben des Kreisverwaltungsamtes forderte das Bündnis, Freiluftkonzerte und Raves auf Straßen, Plätzen, Brücken und in Parks niederschwellig zu ermöglichen sowie mehr günstigen Wohnraum zu schaffen. Zahlreiche Bands und Künstler beteiligten sich.

Autor

Bilder