Nürnberger Stadtbibliothek zieht in modernen Neubau

Redaktion

Rund 700.000 Bücher, DVDs, Handschriften und Noten werden in Nürnberg in den kommenden Wochen in neue Regale geräumt: Die Stadtbibliothek zieht um.

Am Montag schloss die Zentralbibliothek ihre Pforten. Von Oktober an wird es statt bisher drei Standorten dann nur noch einen geben. "Das ist ein unglaublicher logistischer Aufwand", berichtete Direktorin Elisabeth Sträter.

Der Umzug in den modernen Neubau ist auch mit einer inhaltlichen Profilierung verbunden: In Zusammenarbeit mit dem Bildungszentrum werden ausgebildete Lernberater in einer neuen "Lernwelt" den Umgang mit moderner Informationstechnik vermitteln. Auch die Öffnungszeiten sollen deutlich erweitert werden.

dpa