100.000-Euro-Logo soll Nürnberg unverwechselbar machen

Redaktion
 Foto: red

NÜRNBERG. Klar, einheitlich und herausstechend soll das neue Logo der Stadt Nürnberg sein, das am Montag präsentiert wurde.

Es werde ab sofort von Einrichtungen der Stadt verwendet, sagte Oberbürgermeister Ulrich Maly (SPD). Motiv ist, wie auf dem alten Signet auch, das Wahrzeichen der Stadt - die Kaiserburg. Sie ist als weißer Umriss auf der rechten Seite eines roten Rechtecks zu sehen. Der Stadtname steht in Großbuchstaben links darunter und ist deutlich auffälliger als beim Vorgängermodell.

Das alte Motiv sei nicht einheitlich benutzt worden. "Die Dienststellen sind sehr frei damit umgegangen - mal wurden Schatten hinzugefügt, dann wurde es gekürzt oder in die Länge gezogen. Das ist Gift für eine Marke", sagte Maly. Nürnberg solle nicht weiter mit dem alten Logo untergehen, sondern durch ein unverwechselbares und einheitliches Erscheinungsbild auffallen.

Kosten: 100.000 Euro

Von 141 Werbeagenturen hatte die Braunschweiger Firma "wirDesign" vor mehr als zwei Jahren den Zuschlag für die Entwicklung des neuen Signets erhalten. 100 000 Euro kostete das Erstellen des Logos. Bis es sich in der Stadtverwaltung endgültig durchsetzt, werden laut Maly noch mindestens zwei Jahre vergehen. "Das liegt an unserem knappen Haushalt." Auch der Oberbürgermeister selbst wird etwa auf seinem Briefpapier statt dem Wappen der Stadt das neue Logo nutzen.

dpa/Foto: dpa