Am Freitagnachmittag meldete sich ein Mann bei der Polizeiinspektion Neumarkt in der Oberpfalz. Er teilte mit, dass sich eine Bekannte seit mehreren Wochen nicht mehr meldet und er sie auch nicht erreichen kann. Daraufhin wurde bei der 69-Jährigen in der Amberger Straße in Neumarkt in der Oberpfalz eine Wohnungsnachschau durchgeführt. Nachdem das Haus einen verlassenen Eindruck machte und niemand öffnete, musste eine Wohnungsöffnung durchgeführt werden.

Im Schlafzimmer konnten eine männliche und weibliche Leiche aufgefunden werden. Beide waren offensichtlich schon seit längerer Zeit tot. Weiterhin wurde im Zimmer ein ausgebrannter Holzkohlegrill festgestellt.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand handelt es sich bei der weiblichen Leiche um die 69-jährige Bewohnerin und bei der männlichen Leiche um deren 48-jährigen Lebensgefährten, der dort ebenfalls wohnte. Die derzeitige Sachlage deutet darauf hin, dass der Mann die Frau zunächst getötet und sich später mittels Holzkohlegrill umgebracht hat.

Die Ermittlungen werden von der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth geführt und dauern an. Die Motivlage ist noch unklar, dürfte jedoch im persönlichen Bereich liegen. Die Leichen werden im Laufe des Montags obduziert.


Info: Haben Sie suizidale Gedanken oder haben Sie diese bei einem Angehörigen/Bekannten festgestellt? Hilfe bietet die Telefonseelsorge: Anonyme Beratung erhält man rund um die Uhr unter den kostenlosen Nummern 0800/111-0-111 und 0800/111-0-222. Auch eine Beratung über das Internet ist möglich unter http://www.telefonseelsorge.de. Eine Liste mit bundesweiten Hilfsstellen findet sich auf der Seite der Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention: https://www.suizidprophylaxe.de/hilfsangebote/adressen/.“