Stuttgart - Im vergangenen Jahr waren rund 170.000 Besucher nach Las Vegas zur Consumer Electronics Show (CES) gepilgert. In diesem Jahr mussten sich die Technikfans damit begnügen, auf den Monitor zu starren. Die Elektronikmesse CES 2021 findet aufgrund der Corona-Pandemie lediglich im Internet statt.

Die Hersteller präsentieren ihre Produktneuheiten und Zukunftskonzepte dieses Mal vor allem in Videos. Zu den angekündigten Highlights zählt unter anderem das neue Smartphone Galaxy S21, das Samsung voraussichtlich am Donnerstag gegen 16 Uhr mitteleuropäischer Zeit vorstellen wird. Das wird auch der letzte Tag der diesjährigen Messe sein.

Ein anderer Trend zeichnet sich am zweiten Messetag bei mehreren Herstellern ab: Die Konzerne LG und TCL stehen offenbar kurz davor, ausfahrbare Smartphones auf den Markt zu bringen Die Handys rollen ihre Displays per Knopfdruck aus und verwandeln sich in Tablets. Erste Videos der Technologie haben die Hersteller auf der digitalen CES gezeigt. Zumindest einer der beiden Hersteller könnte noch in diesem Jahr ein ausrollbares Smartphone auf den Markt bringen.

Roboter sollen den Haushalt erledigen

Neben neuen Smartphone-Modellen und Fernseh-Technologien sind in diesem Jahr aber auch wieder einige skurrile Produkte und Zukunftskonzepte dabei. Unter anderem präsentieren die Online-Aussteller eine Toilette, die den Stuhlgang der Nutzer scannt, um Rezeptvorschläge zu liefern.

Lesen Sie hier: Bosch tüftelt für die Nasa an Robotertechnologie

Hilfreich könnten in Zukunft aber tatsächlich die Roboter werden, die Samsung auf der CES gezeigt hat. Die kleinen Küchenhelfer sollen dank künstlicher Intelligenz in der Lage sein, die Menschen im Haushalt zu unterstützen und beispielsweise die Spülmaschine einräumen und Getränke servieren.

In der Fotostrecke zeigen wir einige Highlights der CES.