Eishockey - Den Bayreuth Tigers bleibt kaum Zeit, um das befreiende Gefühl nach dem 7:5-Sieg in Kaufbeuren auszukosten. Bereits am Dienstagabend um 20 Uhr sind die Schützlinge von Petri Kujala in der DEL2 wieder gefordert, wenn der Tabellenzweite EHC Freiburg in Bayreuth gastiert. Für die Tigers ist es das dritte Spiel in fünf Tagen.