WAISCHENFELD. Über 70 Prozent der Stimmen – ein unglaublicher Vertrauensvorschuss sei das gewesen, sagt der neue Waischenfelder Bürgermeister Thomas Thiem. Dem will er gerecht werden. Er tritt dabei in die Fußstapfen seines Vorgängers Edmund Pirkelmann. „Ich bin ein anderer Mensch, ich habe meinen eigenen Stil“, sagt Thiem. Dabei hat er einiges mit dem Alt-Bürgermeister gemeinsam: Sowohl Thiem als auch Pirkelmann sind gelernte Banker, beide legen mehr Wert auf konstruktive Zusammenarbeit als auf Parteipolitik.