Neuenmarkt/Bayreuth - Der Fußballclub Neuenmarkt fühlt und bangt derzeit mit dem 22-jährigen Danial M., dem gegenwärtig in der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde in Bayreuth Kirchenasyl gewährt wird. Der junge Afghane, der noch in der vorletzten Saison im Tor des damaligen A-Klassisten stand und einer der Garanten für die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die Kreisklasse war, soll wie berichtet in sein Heimatland abgeschoben werden. Noch am vergangenen Freitag war Danial zur erneuten Meisterschaftsfeier - der FC hat den Durchmarsch in die Kreisliga geschafft - eingeladen, doch sein Platz blieb leer. Er hatte Vereinsvorsitzendem Dieter Mühlbauer nur kurz signalisiert, dass er nicht kommen könne. Die Gründe wusste keiner.