Neue iPhones erwartet Apple lädt zu Neuheiten-Event

jbr.48d51c6d-a55c-493a-93fd-baf01cabad16.html" itemprop="author" itemscope itemtype="http://schema.org/Person" style="width: auto;">/dpa">
Ein Nachfolger des iPhone 13 wird Apple am Mittwoch vermutlich präsentieren. Foto: IMAGO/NurPhoto/IMAGO/Jakub Porzycki

Der Technikkonzern Apple wird am Mittwoch ein neues iPhone vorstellen. Neue iPads und MacBooks werden aber vermutlich erst später im Jahr gezeigt.

Apple wird am Mittwoch ab 19 Uhr deutscher Zeit voraussichtlich eine neue iPhone-Generation vorstellen. Der Konzern lädt zu einer Neuheiten-Präsentation in seinem Hauptquartier in Cupertino. Erwartet werden auch neue Modelle der Computer-Uhr Apple Watch sowie der kabellosen Airpods-Ohrhörer. Es ist Apples erstes großes Neuheiten-Event vor Ort seit Beginn der Corona-Pandemie. In den beiden vergangenen Jahren wurden die neuen iPhones nur online präsentiert.

Medienberichten zufolge sollen zumindest die teureren Pro-Versionen des mutmaßlichen iPhone 14 unter anderem verbesserte Kameras bekommen sowie Displays, die ständig eingeschaltet bleiben können. Das würde neue Möglichkeiten für Widgets auf dem Homescreen schaffen, die aktuelle Informationen anzeigen - zum Beispiel Live-Stände bei Sportereignissen.

Die Notch soll anders aussehen

Auch der Ausschnitt im Display für Selfie-Kamera und Gesichtserkennungs-Funktion soll unter anderem nach Informationen des Finanzdienstes „Bloomberg“ kleiner werden. Die so genannte Notch ist bei den Nutzern umstritten, weil die Aussparung teilweise ins Bild ragt.

Das iPhone ist das mit Abstand wichtigste Produkt von Apple. Verkäufe des Geräts bringen rund die Hälfte der Konzernerlöse ein. Außerdem spielt es eine Schlüsselrolle für den Absatz anderer Geräte wie Uhren oder Ohrhörer und von Diensten wie Apple Music.

Bei der Apple Watch wird über ein größeres und robusteres Modell spekuliert, das für Sportler und Outdoor-Enthusiasten gedacht sein soll. Damit würde Apple stärker mit Spezialisten wie Garmin konkurrieren, die sich auf diese Zielgruppe fokussieren.

Wer neue Macs und iPads erwartet, der wird am Mittwoch vermutlich enttäuscht werden. Apple plant offenbar eine weitere Präsentation im Oktober, um neue Versionen der Laptops und iPads vorzustellen.

Autor

 

Bilder