WEIDENBERG. „Gemeinden melden: ausverkauft“. Die Überschrift im „Nordbayerischen Kurier“ vom 19. November diente am Montagabend im Gemeinderat als mahnendes Beispiel. So weit wie in den Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Mistelbach, wo es kein einziges freies Baugrundstück mehr gibt, soll es nicht kommen. Dafür will der Markt Weidenberg durch neue Flächen an der Ahornstraße sorgen.