FUßBALL. Mit dem 9:0-Erfolg beim Schlusslicht Baiersdorfer SV startete Nordost-Landesligist TSV Neudrossenfeld (4.) viel versprechend in die Rückrunde. Und am Samstag um 14 Uhr steht nach der Pflichtaufgabe gleich eine Nagelprobe an. Schließlich stellt sich der mit den Grün-Weißen gleichauf liegende FSV Erlangen-Bruck (6.) auf dem Sportgelände am Weinberg vor. Um den zweiten Platz und damit die Aufstiegs-Relegation weiter im Visier zu haben, muss für das Team von Trainer Markus Taschner gegen den Ex-Bayernligisten mehr herausspringen als das 1:1 im Hinspiel.