Und auch neben dem Platz sind die drei eine Einheit: „Wir haben viel Spaß in der Mannschaft, machen auch außerhalb viel miteinander. Als die beiden anderen signalisiert haben, dass sie verlängern werden, war auch mir klar, dass ich in Bayreuth bleibe“, wird der 26-jährige Piller in der Vereinsmitteilung zitiert.

Kracun lobt ebenfalls die Bedingungen in Bayreuth: „Wenn ich sehe, was in Bayreuth aufgebaut wird, wie die Fans Spiel für Spiel hinter uns stehen und was für ein brutales Potenzial in unserer jungen, wilden Mannschaft steckt, dann habe ich eigentlich keine andere Wahl, als hierzubleiben!“, sagt der 27-Jährige. „Die Mannschaft und die Leute drum herum machen einfach Spaß und Lust auf mehr.“

„Wichtige Stützen und Persönlichkeiten“

Marcel Rozgonyi, Sportlicher und Technischer Direktor, sieht Kracun und Piller als „wichtige Stützen und Persönlichkeiten“ in der Regionalliga-Mannschaft. „Die beiden sind Spieler, die vorangehen. Solche brauchst du in jeder Mannschaft, deshalb bin ich froh, dass wir auch in der kommenden Saison auf sie zählen können. So langsam nimmt der Kader Konturen an.“