Nacht in der Haftzelle Mann greift Jugendliche und Polizei an

Redaktion
Ein Schild mit der Aufschrift "Polizei" hängt an einem Polizeipräsidium. Foto: Roland Weihrauch/dpa/Symbolbild

Ein 33-Jähriger hat sich am Freitagabend in Bayreuth zuerst mit einer Gruppe Jugendlicher angelegt, dann auch noch mit der Polizei. Das hat nun Konsequenzen für ihn.

Gegen 19.30 Uhr kam es in der Bayreuther Innenstadt zu einem Streit zwischen mehreren Jugendlichen und einem 33-Jährigen aus dem Landkreis Bayreuth. Der 33-Jährige stahl von einem der Jugendlichen das Handy und ergriff daraufhin die Flucht. Die Jugendlichen rannten dem Mann hinterher, holten ihn und konnten das Handy wiederbeschaffen. Die Gruppe suchte bei einer Sicherheitswacht Hilfe, die zufällig in der Nähe war.  Daraufhin floh der 33-Jährige erneut. Nach einer Fahndung der Polizei konnte der Mann am Hohenzollernplatz ausfindig gemacht werden. 

Dort wollte ihn die Polizei festnehmen. Wie die Polizei mitteilt, rastete der 33-Jährige bei der Festnahme jedoch aus und griff einen der Polizisten an. Die Beamten fesselten ihn daraufhin und brachten ihn zur Polizeiinspektion. Wie sich zeigte, war der 33-Jährige stark betrunken. Die Nacht musste der Mann in der Haftzelle verbringen. Gegen ihn laufen jetzt Anzeigen wegen Widerstand gegen die Polizei, Körperverletzung und Diebstahl.

 

Bilder