52 Rollen verkörperte Evelyn Tischer seit 1988 auf den Brettern, die ihr die Welt bedeuteten. Darunter drückte sie kernigen Charakteren wie Dr. Mathilde von Zahnd in Dürrenmatts „Die Physiker“ oder der Titelfigur in Fernando de Rojas „Celestina“ einen unvergesslichen Stempel auf. 25 Jahre war sie neben ihrer darstellerischen Tätigkeit auch in einer weiteren Rolle – als Kassiererin an der Abendkasse – zu erleben. Damit war sie oft die Erste, der man am Abend der Vorstellung begegnete. Auch an Tagen, an denen sie später selbst auf der Bühne stand. Im Ensemble der Studiobühne Bayreuth hinterlässt die Charakterdarstellerin eine große Lücke.